So pflegen Sie Ihren Laminatboden richtig

Einen Laminatboden richtig zu pflegen, bedeutet keinen riesigen Aufwand. Laminat ist nicht nur ausgesprochen hygienisch, sondern im Gegensatz zu anderen Bodenbelägen auch pflegeleicht - und damit bestens für den Einsatz in privaten wie auch gewerblichen Räumen geeignet. Sie sollten die Nutzungsklasse je nach der zu erwartenden Belastung wählen. Die Pflege des Bodens ist aber bei allen Nutzungsklassen gleich, genau wie die Vorsorge, die Sie treffen sollten, um sich lange an Ihrem Laminat erfreuen zu können. Damit Sie Schlieren, Kratzern und anderen kleinen Schäden des Bodens vorbeugen können, haben wir ein paar Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt.

Die richtige Vorsorge

Im Büro ist Laminat besonders durch Bürostühle gefährdet. Hier können Sie vorbeugen, wenn Sie unter die Stühle Bodenschutzmatten legen. Sie können diese auch für andere intensiv genutzte Flächen einsetzen. Achten Sie darauf, dass die Bürostühle mit Hartbodenrollen ausgestattet sind.

Im Büro wie zu Hause empfiehlt es sich, für Möbelstücke, die oft bewegt werden wie Hocker, Stühle oder Beistelltische, Filzgleiter zu verwenden. Sie können Sie auch für alle anderen Möbel verwenden. So müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn spontan etwas umgestellt werden soll.

In schmutzintensiven Bereichen wie dem Flur oder im Haustürbereich bietet es sich an, Schmutzfangmatten auszulegen. Diese sind auch gut geeignet, um keine Feuchtigkeit von draußen auf Ihrem Laminatboden zu verteilen.

Wenn Sie Laminat in gewerblichen Objekten verwenden, kann es sinnvoll sein, Sauberlaufzonen einzurichten. So schützen Sie den Laminatboden und Ihre Besucher. An regennassen Tagen kann niemand ausrutschen.

Die alltägliche Laminat-Pflege

Um den Boden von Schmutz zu befreien, können Sie ihn einfach mit dem Haarbesen, Anti-Staub-Bodentüchern oder dem Staubsauger säubern. Bitte benutzen Sie einen Staubsauger mit Bürste, um Kratzer im Laminat zu vermeiden.

Trittspuren und haftenden Schmutz können Sie mit einem Tuch abwischen. Sie können lauwarmes Wasser verwenden und ein mildes Reinigungsmittel für Laminat zugeben. Aggressive Reinigungsmittel, Wachs, Kernseife und Schmierseife sind ungeeignet.

Wischen Sie immer in Längsrichtung der Paneele - und unbedingt nur nebelfeucht.

So ist der Boden nur mit einem Hauch Feuchtigkeit bedeckt, der schnell wieder verfliegt. Mehr Wasser könnte durch die Fugen in das Innenleben der Paneele eindringen und es aufquellen. Darum ist es auch wichtig, ausgelaufene Flüssigkeiten schnell wieder aufzunehmen.