Laminat weiß oder Laminat grau?

Laminat grau oder Laminat weiß? Laminat grau und Laminat weiß liegen gegenwärtig voll im Trend. Immer mehr Menschen sehen sich schließlich nach einem hochwertigen Bodenbelag in Holzoptik, möchten diesen aber mit moderner Einrichtung kombinieren. Laminat in den Farbtönen grau und weiß bietet da den idealen Kompromiss.

Laminat grau oder Laminat weiß? - Ihr Geschmack entscheidet!

Für welchen Farbton Sie sich letztlich entscheiden, hängt natürlich von Ihrem persönlichen Geschmack und dem Einrichtungsstil Ihrer Wohnung ab. Gerade in urbanen Umfeldern hat sich dieser Stil in den vergangenen Jahren immer stärker in Richtung farbreduzierter Einrichtung in industriell angehauchten entwickelt. Dieser Stil ließ sich oft nur schwer mit Parkett oder Laminat in klassischen Holztönen in Einklang bringen. Hier bieten Laminat grau und Laminat weiß, beispielsweise aus unseren Kollektionen Cottage und Lodge, nun die Lösung. Dabei sollten jedoch einige stilistische Besonderheiten bei der Einrichtung beachtet werden. Laminat grau und Laminat weiß können ein ganz besonderer Hingucker sein, passen allerdings nicht zu jedem Möbelstück. Allgemein gilt natürlich: Schön ist, was gefällt. Und doch gibt es einige Tipps, mit deren Hilfe Sie Ihr Laminat perfekt in Szene setzen können.

Perfekt für kleine Räume: Laminat weiß!

Gerade in innerstädtischen Wohnungen plagen sich viele Menschen mit dem Problem, zu kleiner Räume. Durch schwere und sperrige Möbel fühlt sich so mancher leicht erdrückt. Zumindest in optischer Hinsicht kann dem aber entgegen gewirkt werden. Beim Einrichten kleiner Räume ist vor allem auf helle Farben zu achten und gerade da kommen dann natürlich Laminat weiß und Laminat grau ins Spiel.

Der Fußboden stellt die größte homogene Fläche in einem Raum dar und bestimmt aus diesem Grund maßgeblich die Atmosphäre, die in einem Zimmer herrscht. Mit einem hellen Fußboden aus Laminat weiß kann selbst bei geringem Lichteinfall, wie er in großstädtischen Hinterhauswohnung eher die Regel, denn die Ausnahme ist, ein freundliches und angenehmes Ambiente geschaffen werden.

Wenn sie sich für Laminat weiß entscheiden, sollten Sie beim Einrichten Ihres Zimmers darauf achten, dass sich Ihre Möbelstücke farblich in den neuen Kontext einfügen. Gerade helle Laminat-Töne stellen da oft eine besondere Herausforderung dar. Tipp: Versuchen Sie bei Ihren Möbeln einen leichten Kontrast zum Boden herzustellen. Perfekt zu einem weißen Fußboden passen vor allem Möbelstücke in hellgrauen Tönen. Diese kontrastieren zwar den Boden geringfügig, heben sich aber dennoch nicht soweit ab, dass Sie dem Betrachter als störend ins Auge fallen. Punktuell kann darüber hinaus durch Zimmerpflanzen oder kleine bis mittelgroße Designelemente ein deutlicher Kontrapunkt gesetzt werden. Laminat grau (siehe Unten) ist in dieser Hinsicht deutlich dankbarer.

Laminat weiß: Darauf sollten Sie achten

  • Schaffen Sie leichte bis mittelschwere Kontraste, versuchen Sie deutliche Stilbrüche zu vermeiden
  • Laminat weiß eignet sich perfekt für kleine Räume, kann allerdings auch in großen Zimmern reizvoll sein
  • Weißes Laminat ist pflegebedürftiger als andere Farbtöne. Schließlich fallen hier schon leichte Verschmutzungen ins Auge
  • Eher ungeeignet für Laminat weiß sind Zimmer mit viel „Durchgangsverkehr“, verlegen Sie Ihr weißes Laminat deshalb statt im Flur lieber im Wohnzimmer.

 

Die optimale Alternative: Laminat grau!

Wer sich dem besonderen Charme eines hellen Fußbodens nicht entziehen kann, dabei jedoch den Schritt zu einem weißen Bodenbelag scheut, für den bietet sich unser Laminat grau als perfekte Alternative an. Genau wie Laminat weiß schafft auch Laminat grau eine angenehme und helle Grundstimmung. Dabei sieht es aber oftmals deutlich wohnlicher und weniger steril aus, als sein weißes Pendant.

Auch Laminat grau eignet sich hervorragend dazu, einen kleinen Raum optisch zu vergrößern. Beachten Sie allerdings, dass dieser Effekt nur eintritt, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Das bedeutet, dass Sie beim Einrichten kleiner Räume dringend darauf achten sollten, keine zu großen und klobigen Möbel zu verwenden. Angeraten sind darüber hinaus klare Linien und eine geometrische Anrichtung. Diese schaffen Blickachsen und geben dem Raum so eine klare Struktur, die dem Auge des Betrachters entgegen kommt.

Eher psychologisch und sozialhistorisch bedingt ist der Effekt, dass freie, aufgeräumte Boden Wohlstand symbolisieren und signalisiert. Durch einen hellen Farbton wie Ihn Modelle aus unseren Kollektionen bieten, lässt sich dieser Effekt durch Laminat grau in besonderer Weise ausnutzen. Doch gilt auch in dieser Hinsicht, dass von zu großen Möbelstücken Abstand genommen werden sollte. Geben Sie Ihrem Raum stattdessen Platz zum Atmen, in dem Sie freie Flächen lassen und diese nur durch wohlüberlegte Highlights, wie etwa Zimmerpflanzen oder Stehlampen, an seinem Rande füllen.

Die Kombinationsmöglichkeiten fallen beim Laminat grau reziprok zum Laminat weiß aus. Auf Ihrem neuen grauen Fußboden werden sich weiße Möbelstücke ganz besonders gut machen und zum absoluten Blickfang werden. Gerade hier kann mit gewollten Stilbrüchen experimentiert werden: Während Ihr grauer Boden womöglich einen dezenten Vintage-Look aufweist, kann Ihr Mobiliar gern in weißer Hochglanz-Optik daher kommen. Dieser gewollte Bruch wird die Blicke Ihrer Besucher nur so auf sich ziehen und den Besitzer Ihres neuen Raumes als Menschen mit einem ganz besonderen Stilbewusstsein ausweisen, ohne dass diesem deshalb zwangsläufig ein Hang zur Exzentrik nachgesagt werden müsste, wie ihn Liebhaber von Stilbrüchen sonst so oft an den Tag legen.

Laminat grau: Darauf ist zu achten

  • Laminat grau ist im Gegensatz zu Laminat weiß sehr dankbar, was die Kombinationsmöglichkeiten angeht. Weiße Möbel machen sich allerdings besonders gut
  • Schaffen Sie freie Flächen und legen Sie Wert auf sparsame Möblierung
  • durch seinen leichten Vintage-Look macht sich Laminat grau im Gegensatz zu seinem Pendant Laminat weiß auch in Zimmern mit starkem „Durchgangsverkehr“ sehr gut

 

Nutzen Sie die Vorteile von Laminat grau und Laminat weiß!

Die hellen, eher ungewöhnlichen Farbtöne machen sich in kleinen Räumen mit geringem Lichteinfall besonders gut. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie die Vorteile auch wirklich ausschöpfen. Ein gern gemachter Anfängerfehler liegt in der Verlege Richtung von Laminat. Es macht tatsächlich einen großen Unterschied, ob Sie Ihr Laminat quer oder längs verlegen. Um die Optik nicht zu stören und Ihren neuen Fußboden perfekt erscheinen zu lassen, sollten Sie deshalb unbedingt darauf achten, Ihr Laminat grau längs zum Lichteinfall zu verlegen. Ansonsten droht insbesondere bei Laminat weiß und grau die Gefahr, dass bei stärkerem Lichteinfall jede Fuge zu stark sichtbar wird und damit den schönen Look stört, den Sie doch durch Ihren neuen Boden erst kreiert haben.

Beachten Sie jedoch diese einfachen Regeln, werden Sie durch die Wahl eines ungewöhnlichen Farbtons ein völlig neues Lebensgefühl in Ihre vier Wände bringen.

Laminat grau und Laminat weiß finden Sie bei uns in folgenden Kollektionen: Lodge | Chalet | Cottage | Villa | Residence